VöV-ZH - Verein zur Förderung des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zürich

VöV-ZH

Einloggen Einloggen

Suchen

Suchformular

Navigation

Willkommen beim VöV ZH

Aktionen:

Nein zum Gegenvorschlag zur Anti-Stau-Initiative!

Erstellt vor 23 Tagen durch VöV ZH
Nein zum Gegenvorschlag zur Anti-Stau-Initiative!
Am 24. September werden die Zürcher/-innen über den Gegenvorschlag der „Antistau-Initiative“ abstimmen. Die Vorlage sieht die absolute Bevorzugung des Autos in der Verfassung des Kantons Zürich vor. Diese ideologische Zwängerei bremst den öffentlichen Verkehr in massiver Weise aus, weshalb der VöV Zürich beschlossen hat, sich aktiv gegen diese Vorlage zu engagieren. Zudem gehören solche Detaillierungen nicht in eine Verfassung.

Sinnvolle Anpassung der öV-Angebotsverodnung

Erstellt vor 23 Tagen durch VöV ZH
Sinnvolle Anpassung der öV-Angebotsverodnung
Der Kantonsrat hat am 19. Juni der Änderung der Verordnung über das Angebot im öffentlichen Personenverkehr zugestimmt. Sie definiert die Kriterien für die Erschliessung von gewissen Gebieten, die nun in Ausnahmefällen etwas grosszügiger ausgelegt werden können. Die beschlossenen Änderungen werden auch vom VÖV Zürich unterstützt. Sie passen ausserdem zur konsistenten Verkehrs- und Raumplanung des Kantons Zürich.

2018: Aus für 18 SBB-Billet-Agenturen im Kanton Zürich?

Erstellt vor 3 Monaten durch VöV ZH
2018: Aus für 18 SBB-Billet-Agenturen im Kanton Zürich?
An schweizweit 52 Standorten wollen die SBB die Partnerschaften für den Verkauf von Bahnbilletten per Ende 2017 auflösen; 18 Standorte befinden sich im Kanton Zürich. Der VCS Schweiz hat im März dieses Jahres den SBB eine Petition mit rund 32’000 Unterschriften gegen diese Schliessungen überreicht. Mitunterzeichnerin war unter anderem auch unsere Dachorganisation IGöV. Der VöV Zürich versucht, differenziert Stellung zu nehmen.

Regionaler Personenverkehr erhält Planungssicherheit!

Erstellt vor 3 Monaten durch VöV ZH
Regionaler Personenverkehr erhält Planungssicherheit!
Der VöV Zürich begrüsst, dass nach dem Ständerat heute auch der Nationalrat dem vierjährigen Verpflichtungskredit für den regionalen Personenverkehr (RPV) zugestimmt und zudem den Betrag auf 4.1 Milliarden erhöht hat.
Damit erhalten Bund, Kantone und Transportunternehmen eine verbesserte Planungssicherheit.

Hoher Pendlerabzug im Widerspruch zu Verkehrs- und Raumpolitik!

Erstellt vor 5 Monaten durch VöV ZH
Hoher Pendlerabzug im Widerspruch zu Verkehrs- und Raumpolitik!
Dass der Kantonsrat Zürich die vom Regierungsrat vorgeschlagene Begrenzung des Pendlerabzugsvon 3000 Franken auf 5000 Franken erhöht, steht im Widerspruch zu einer konsistenten Verkehrs- und Raumpolitik. Der VöV Zürich erachtet diesen Entscheid als falsch; er passt allerdings ins Schema der bereits reduzierten Einlage in den Verkehrsfonds.

«Swiss Trolley plus» nimmt Fahrt auf!

Erstellt vor 7 Monaten durch VöV ZH
«Swiss Trolley plus» nimmt Fahrt auf!
Was wäre technische Forschung ohne Anwendung im Alltag? Wohl nicht viel wert. Das ist beim «Swiss Trolley plus», einem reinen Elektrofahrzeug aus Schweizer Hand anders. Sichtlich stolz präsentierten die VBZ, der Bushersteller HESS, die ETH und Berner FH, unterstützt durch das Bundesamt für Energie dieses Leuchtturmprojekt, welches Teil der Elektrifizierungsstrategie «eBus VBZ» ist. Nach erfolgreicher Testphase wird dieser erste «Swiss Trolley plus» einen fahrplanmässigen Versuchsbetrieb aufnehmen.

Ausbau Stadelhofen «gefährdet»!

Erstellt vor 7 Monaten durch VöV ZH
Ausbau Stadelhofen «gefährdet»!
«Die Aufnahme des Bahnhofs Stadelhofen in den Ausbauschritt 2030 ist somit heute keineswegs sichergestellt, sondern sogar gefährdet.» schreibt der Zürcher Regierungsrat in seiner Antwort auf die kantonsrätliche Anfrage 338/2016.
Eine gleichzeitige Inbetriebnahme des Brüttener Basistunnels und des vierten Gleises im Bahnhof Stadelhofen sind jedoch eine minimale Voraussetzung für einen stabilen Bahnbetrieb im Metropolitanraum Zürich – und damit für das Bahnsystem Schweiz!

Verkehrsfonds ist kein Selbstbedienungsladen!

Erstellt vor 8 Monaten durch VöV ZH
Verkehrsfonds ist kein Selbstbedienungsladen!
Schamlos greift die Finanzkommission (FIKO) des Zürcher Kantonsrates ins Kässeli des Verkehrsfonds – als Beitrag zur Sanierung der Kantonsfinanzen. Jährlich 30 Millionen weniger soll die Einlage in den Investitionsfonds des öffentlichen Verkehrs (öV) für die nächsten drei Jahre betragen, was eine minimale Saldoverbesserung von zwei Promille des Staatsbudgets brächte. Das ist ein schlechtes Zeichen für den Umgang mit Fonds, weil diese Planungssicherheit bieten sollten. Der VöV ZH hofft, der Kantonsrat werde diesen Antrag in der Budgetdebatte zurückweisen.

Bahnausbau: Langfristiges Angebotskonzept zwingend

Erstellt vor 10 Monaten durch VöV ZH
Bahnausbau: Langfristiges Angebotskonzept zwingend
Im letzten Beitrag zum Brüttenertunnel haben wir es angesprochen: Für die Ausbauschritte nach STEP 2030/35 muss zwingend heute ein langfristiges Angebotskonzept ausgearbeitet werden. Nur so können die künftigen grossen Bahnprojekte richtig beurteilt werden – und aufgenommen oder eben auch verworfen werden.

Der Brüttenertunnel in der 1. Prorität!

Erstellt vor 10 Monaten durch VöV ZH
Der Brüttenertunnel in der 1. Prorität!
Das ist zumindest vom BAV so angedacht. Wobei auch 1.Priorität heisst: nicht vor 2030! Im Ausbauschritt (STEP) 2030/35 steht in der 2. Priorität auch der Zimmerberg-Basisunnel 2 sowie das vierte Gleis am Bahnhof Stadelhofen oder eine Güterumfahrung von Zürich. Aber vor einem weiteren Kapazitätsausbau nach 2030/35 braucht es ein langfristiges Angebotskonzept.

So geht’s weiter im Zürcher öV!

Erstellt vor 14 Monaten durch VöV ZH
So geht’s weiter im Zürcher öV!
Der Mai 2016 brachte konzentriert auf den Tisch, auf welchen Grundlagen der öV im Kanton Zürich ausgebaut wird: Die Agglomerationsprogramme 3. Generation stehen im Entwurf, die ZVV-Strategie 2018-21 wurde präsentiert und kurz darauf auch die geplanten Tarifanpassungen.

ÖV durch zwei Initiativen gefährdet – 2 x NEIN am 5. Juni!

Erstellt vor 15 Monaten durch VöV ZH
ÖV durch zwei Initiativen gefährdet – 2 x NEIN am 5. Juni!

Die eine Volksinitiative mit dem unverdächtig tönenden Titel «Für eine faire Verkehrsfinanzierung» oder besser bekannt als ‚Milchkuh-Initiative’ bringt ein ausgewogenes Verkehrsfinanzierungssystem aus dem Gleichgewicht.
Die andere Volksinitiative mit ebenso unverdächtigem, ja verführerischem Titel «Pro Service public» würde den erwähnten Service – und damit auch den öV – wohl eher schwächen als stärken.

Trambeschaffung Zürich: Es geht weiter!

Erstellt vor 15 Monaten durch VöV ZH
Trambeschaffung Zürich: Es geht weiter!
Erleichtert und erfreut nimmt der VöV ZH zur Kenntnis, dass das Zweitgutachten, durch VBZ und ZVV gemeinsam in Auftrag gegeben, abgeschlossen ist, die Kostengutsprache gut geheissen und der Anbieter bestimmt ist.

Bar-Zuschläge im ZVV-System «ein Ticket für alles» nicht Ziel führend

Erstellt vor 15 Monaten durch VöV ZH
Bar-Zuschläge im ZVV-System «ein Ticket für alles» nicht Ziel führend
Der Zürcher Regierungsrat verlangt u.a. im Rahmen des Sparprogramms vom ZVV und von der ZSG auf dem Zürichsee auf den kommenden Fahrplanwechsel einen Seezuschlag von fünf Franken einzuführen. Ohne diese Einzelmassnahme überzubewerten, scheint es dem VöV ZH nicht Ziel führend, weitere Bar-Zuschläge (nebst dem Nachtzuschlag) auf ein Ticket im ZVV-System «ein Ticket für alles» einzuführen – erst recht nicht für Abonnementsbesitzer mit einem ZVV-Pass oder SwissPass.

Sanierung Gotthard-Strassentunnel: unausgereifte Vorlage!

Erstellt vor 18 Monaten durch VöV ZH
Sanierung Gotthard-Strassentunnel: unausgereifte Vorlage!
Obwohl der VöV ZH einen zweiten Strassentunnel am Gotthard als nicht opportun erachtet, engagiert er sich nicht im Abstimmungskomitee «Nein zur 2.Gotthardröhre», wie das die IGöV als eine der Trägerorganisationen tut.

Durchmesserlinie integral in Betrieb!

Erstellt vor 20 Monaten durch VöV ZH
Durchmesserlinie integral in Betrieb!
Nun ist die ganze Durchmesserlinie (DML) Zürich fertig: nach dem Durchgangsbahnhof Löwenstrasse und dem Weinbergtunnel werden nun auch die 395m lange Kohledreieckbrücke und die mit 1156m längste SBB-Brücke Letzigraben dem Betrieb übergeben.

Zürcher/-innen sagen JA zur Limmattalbahn!

Erstellt vor 21 Monaten durch VöV ZH
Zürcher/-innen sagen JA zur Limmattalbahn!
Der VöV Zürich freut sich sehr, dass die Stimmberechtigten des Kantons Zürich dem Bau der Limmattalbahn mit über 64.5 Prozent deutlich zugestimmt haben; einzig der betroffene Bezirk Dietikon lehnt die neue Bahn mit 54.1 Prozent ab.

Limmattalbahn ist auch Siedlungsentwicklung

Erstellt vor 23 Monaten durch VöV ZH
Limmattalbahn ist auch Siedlungsentwicklung
Das Limmattal ist neben dem Glattal und Zürich Nord eine sehr stark wachsende Stadtregion. Um den Verkehr in diesem hoch belasteten Gebiet bewältigen zu können, ist die Limmattalbahn (LTB) die richtige Antwort - als Ergänzung zum Grobverteiler S-Bahn und dem Bussystem.

Limmattalbahn nimmt Finanzhürde in Zürich und im Aargau!

Erstellt vor 2 Jahren durch VöV ZH
Limmattalbahn nimmt Finanzhürde in Zürich und im Aargau!
Der Grosse Rat des Kantons Aargau hat am 5. Mai 2015 ebenso glasklar dem Kredit zum Bau der Limmattalbahn zugestimmt wie schon der Zürcher Kantonsrat am 30. März dieses Jahres. Der VöV ZH ist sehr erfreut, dass die beiden Parlamente über alle Parteien hinweg die Notwendigkeit und Dringlichkeit dieser zweiten Stadtbahn anerkennen.

25 Jahre Zürcher S-Bahn und ZVV!

Erstellt vor 2 Jahren durch VöV ZH
25 Jahre Zürcher S-Bahn und ZVV!
Der VöV ZH gratuliert mit! Der Start der Zürcher S-Bahn und des Zürcher Tarif- und Verkehrsverbundes (ZVV) Ende Mai 1990 stellten für den Grossraum Zürcher eine neue öV-Ära dar. Zudem war der ZVV der erste Verkehrsverbund in der Schweiz.

Basler-Tram 8 fährt nach Deutschland

Erstellt vor 2 Jahren durch VöV ZH
Basler-Tram 8 fährt nach Deutschland
Wenn man über den Zürcher-Tellerrand hinschaut, tut sich im Grossraum Basel Erfreuliches: Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 fährt das Tram 8 der Basler Verkehrsbetriebe (BVB) über die Landesgrenze nach Weil am Rhein.

Tram 2 fährt nicht über den Bahnhof Altstetten

Erstellt vor 2 Jahren durch VöV ZH
Tram 2 fährt nicht über den Bahnhof Altstetten
Das hat der Zürcher Stadtrat anfangs Dezember 2014 aufgrund der Empfehlungen aus dem «Dialog Altstetten» entschieden. Der VöV Zürich bedauert zwar den Entscheid aus übergeordneter Sicht, sieht aber angesichts der grossen lokalen Opposition eine Neuplanung als unabdingbar.

Ausbauschritt 2030 Zürcher S-Bahn!

Erstellt vor 2 Jahren durch VöV ZH
Ausbauschritt 2030 Zürcher S-Bahn!

Der VöV Zürich begrüsst die Eingabe des ZVV für die Planung des Projektes S-Bahn 2G (2.Generation) nach 2018, konkret für den Ausbauschritt 2030.

Tram Hardbrücke Ende 2017 in Betrieb!

Erstellt vor 2 Jahren durch VöV ZH
Zustimmung zur Tramverbindung Hardbrücke mit 66% und Ablehnung der Volksinitiative Bahnhof Stadelhofen mit 67%. Der VöV Zürich ist erfreut über diese Resultate; sie zeigen, dass Abstimmungen zum öffentlichen Verkehr differenziert und kritisch betrachtet werden.